Suchfunktion

IuK-Fachzentrum Justiz: Produktmanager/in (m/w/d) im Referat "eJustice" 2012-82-496

Bes.Gr.: A 13 (Dienstposten) oder Eingruppierung nach Entgeltordnung zum TV-L

Ablauf der Bewerbungsfrist: 15.11.2020

Das IuK-Fachzentrum Justiz sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Mitarbeit in seiner Außenstelle in Karlsruhe oder am Standort Stuttgart für das

 

Referat „eJustice“ eine(n)  

Produktmanager(in) (m/w/d)

(Dienstposten A13 / Eingruppierung nach Entgeltordnung zum TV-L)

 

Wir, das Fachzentrum für Informations- und Kommunikationstechnik, stehen für Innovation, Fortschritt und Digitalisierung. Unser Ziel ist es, eine zukunftsfähige IT-Infrastruktur für die baden-württembergische Justiz zu schaffen, weiterzuentwickeln und so die Schlüsseltechnologien des 21. Jahrhunderts in der Justiz zu etablieren. Dabei übernimmt das IuK-Fachzentrum Justiz zentrale Aufgaben für die ordentliche Gerichtsbarkeit, die Staatsanwaltschaften, die Fachgerichtsbarkeiten und den Justizvollzug. Durch unsere innovativen Strukturen und unser Angebot an mobilen Arbeitsformen, können wir ein flexibles Arbeitsumfeld bieten, das auf Ihre persönlichen Stärken ausgerichtet ist und Ihnen ein Höchstmaß an Förderung bietet.

 

Gemeinsame Aufgaben und Ziele:

 

Spätestens seit der Einführung der elektronischen Aktenführung in der Justiz kommt

dem elektronischen Rechtsverkehr eine zentrale Bedeutung zu. Neben der Betriebskoordination soll die Betreuung der Einzelkomponenten XJustiz, EGVP und SAFE zukünftig in das Aufgabengebiet jeweils eines Produktmanagers fallen.

 

Mit der Einführung eines Produktmanagements wird das Ziel verfolgt, die Koordination, Entwicklung und Steuerung des elektronischen Rechtsverkehrs bundesweit effizient und transparent zu gestalten, um dauerhaft einen Betrieb zu gewährleisten, der den Anforderungen der Praxis Rechnung tragen kann. 

 

 

 

Aufgabenfelder:

  • Begleitung, Steuerung und Überwachung von Handlungs- sowie Entscheidungsprozessen
  • Unterstützung der Themenkreise bei der Abstimmung von Weiterentwicklungen (Change Requests)
    • Betreuung der ERV-Betriebsverantwortlichen im Bund und in den Ländern
    • Steuerung der Inbetriebnahme von neuen Versionen
    • Koordinierung der Tests, insbesondere Abstimmung von Testfällen, Vorbereitung der Testcamps, Unterstützung der Tester, Vorbereitung und Nachbereitung der Abnahmekonferenzen

 

Der individuelle Aufgabenzuschnitt wird nach Ihren Stärken ausgestaltet.

 

Ihr Profil:

Sie verfügen über ein erfolgreich absolviertes Hochschulstudium der Informatik oder eines vergleichbaren Studiengangs bzw. eine vergleichbare Berufsausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung. Als Beamter sollten Sie über die Laufbahnbefähigung für den Dienstposten A 13 verfügen.

 

Für Ihre Aufgabe sind insbesondere die Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten, Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft erforderlich. Zudem werden eine rasche Auffassungsgabe und ein ausgeprägtes analytisches Denkvermögen sowie eine zielorientierte Vorgehensweise benötigt. Berufliche Erfahrungen in der Koordination komplexer Aufgaben mit mehreren Beteiligten, vorzugsweise in Projekten ist von Vorteil. Vorkenntnisse in der Betreuung von IT-Programmen sind von Nutzen. Im besten Fall konnten Sie bereits Erfahrungen mit den Komponenten SAFE, EGVP und XJustiz erwerben. Die Bereitschaft zu gelegentlichen Dienstreisen sollte vorhanden sein.  

 

Idealerweise bringen Sie bereits Erfahrung in den folgenden Gebieten mit:

  • SAFE, EGVP und XJustiz
  • Kenntnisse gängiger Betriebssysteme, Applikationsservern, Middleware und Datenbanken sowie ein tiefes Verständnis für agile Entwicklungsprozesse
  • Betreuung von Abstimmungsprozessen zwischen Softwarehersteller und Auftraggebern
  • Wissen um die rechtlichen Grundlagen zur Einführung des elektronischen Rechtsverkehrs sowie mit EVB IT-Verträgen und im Vergaberecht

 

Unser Angebot:

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und sehr verantwortungsvolle Tätigkeit, die Ihnen ein hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortung in einem spannenden und vielschichtigen Aufgabengebiet ermöglicht. Ein harmonisches und motiviertes Team aus freundlichen, erfahrenen Kolleginnen und Kollegen wird Sie gerne in unsere Strukturen und Ihre neuen Aufgaben einarbeiten. Moderne Instrumente der Mitarbeiterförderung wie die Vereinbarkeit von Beruf und Familie oder ausgedehnte Angebote zum Gesundheitsmanagement sind für uns eine Selbstverständlichkeit.

 

Die Stelle ist grundsätzlich in Vollzeit zu besetzen, eignet sich aber gegebenenfalls auch für eine Beschäftigung in Teilzeit. Nach einer entsprechenden Einarbeitungsphase könnte die Stelle bei Vorliegen der weiteren fachlichen und persönlichen Voraussetzungen gegebenenfalls auch in alternierender Telearbeit ausgeübt werden.

 

Die Aufgaben sind nach der Dienstpostenbewertung der Besoldungsgruppe A 13 zugeordnet. Die Eingruppierung von Tarifbeschäftigten erfolgt gemäß der Entgeltordnung zum Tarifvertrag der Länder. Bei Vorliegen der persönlichen und fachlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis zu EG 13 nebst einer Jahressonderzahlung möglich. Je nach Qualifikation und Bewerberlage kann ggf. auch eine zusätzliche befristete Fachkräftezulage gewährt werden. Daneben erhalten Sie eine Bezuschussung des Job-Tickets in Höhe von monatlich 25 Euro bei Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel.

 

Eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis ist bei Vorliegen der persönlichen und fachlichen Voraussetzungen grundsätzlich möglich.

 

Interessentinnen und Interessenten können sich für weitere Informationen bei Frau Beller Tel.: 0711/212-4860, Herrn Otto Tel.: 0721 / 926-2036 oder per E-Mail poststelle@iuk-fz.justiz.bwl.de melden.

 

Die Bewerbungen sollten möglichst bis spätestens 15.11.2020 vorgelegt werden.

 

Justizinterne Bewerbungen aus dem Oberlandesgerichtsbezirk Stuttgart sind über das Oberlandesgericht - Verwaltungsabteilung - Stuttgart an das IuK-Fachzentrum zu richten.

 

Justizinterne Bewerbungen aus dem Oberlandesgerichtsbezirk Karlsruhe sind sowohl an die Personalverwaltung des Oberlandesgerichts Karlsruhe als auch an das Oberlandesgericht Stuttgart - IuK Fachzentrum Justiz - Olgastr. 5, 70182 Stuttgart zu richten.

Fußleiste